You are here

Webcast-Reihe zu Smart Machines

Smart Machines Webcast Series

Bei der Entwicklung von Smart Machines gibt es Ideen und Lösungsmöglichkeiten wie Sand am Meer. Zunehmende Komplexität bedeutet zudem, dass die rechtzeitige und budgetgerechte Fertigstellung vom Entwurf bis zum Serieneinsatz eine erhebliche Herausforderung darstellt. Nehmen Sie an dieser Webcast-Reihe teil, um die wichtigsten Anwendungsbereiche von Smart Machines kennenzulernen, etwa die Zustandsüberwachung und die Integration von Subsystemen für die Bildverarbeitung und Motorsteuerung. Informieren Sie sich darüber, wie ein plattformbasierter Ansatz Sie bei der schnelleren Entwicklung intelligenter Lösungen unterstützen kann und dabei noch die Gesamtkosten verringert.

Smart Machines – Trends in der Automatisierungs-, Steuer- und Regelungstechnik

Smart Machines – Trends in der Automatisierungs-, Steuer- und Regelungstechnik

Um intelligentere Maschinen und Fertigungsanlagen bauen zu können, verbesserten OEM-Maschinenbauer ihre Steuerungsarchitekturen durch Embedded-Systeme, die sie bei der Implementierung erweiterter Steuer-, Regel- und Überwachungsaufgaben unterstützen. Dieser Webcast gibt Einblick in die Herausforderungen, mit denen Maschinenbauer in der heutigen Zeit konfrontiert sind, und stellt bewährte Methoden und Lösungen vor, mit denen sich innovative Maschinenbauer gegenüber Mitbewerbern einen Vorteil sichern können. Sie erfahren, wie das grafische Systemdesign und benutzerdefinierbare Standardhardware (COTS) Entwurfsprozesse verändern und Anwender schneller zum Erfolg führen.

Webcast ansehen

The LabVIEW RIO Architecture

Die LabVIEW RIO Architecture

Die LabVIEW RIO Architecture (rekonfigurierbare I/O) ist ein wesentlicher Bestandteil der NI-Plattform für das Graphical System Design. Als Konzept für die Entwicklung, Prototypenerstellung und den Einsatz von Steuer-, Regel- und Überwachungssystemen kombiniert das Graphical System Design die offene Programmierumgebung LabVIEW mit Standardhardware, sodass hochwertigere Entwürfe möglich werden, in die auch benutzerdefinierte Designs eingebunden werden können. Der Webcast beleuchtet den Nutzen der LabVIEW RIO Architecture für Embedded-Systementwickler, wobei eine integrierte Entwicklungsumgebung für die Programmierung von FPGA, Echtzeitprozessoren und Windows-HMI zum Einsatz kommt.

Webcast ansehen

Integrieren von Motorsteuerung, HMIs und SPSen

Integrieren von Motorsteuerung, HMIs und SPSen

Die meisten Smart Machines in der Industrie benötigen eine Bedienoberfläche, Komponenten, die Produkte an und in die gewünschte Position bringen, und eine Schnittstelle, die die Kommunikation mit der übrigen Anlage in der Produktion im Labor übernimmt. Im Webcast erfahren Sie Näheres zur Auswahl der passenden Hard- und Softwarekomponenten für spezifische Motorsteuerungsaufgaben. Ebenfalls vorgestellt werden mögliche Implementierungsoptionen der Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI). Gegen Ende wird gezeigt, wie der CompactRIO-Controller mit anderen Controllern, z. B. einer SPS, über verschiedene Industriebusse (Modbus, CANopen, HART, Ethercat usw.) kommuniziert.

Webcast ansehen

Echtzeit-Controller, Integration von Datenerfassung und Bildverarbeitung

Echtzeit-Controller, Integration von Datenerfassung und Bildverarbeitung

Dieser Webcast bietet Ihnen einen Überblick über drei Komponenten einer intelligenten Automatisierungslösung, die den Durchsatz erhöhen können und die Erstellung hocheffizienter, moderner Systeme ermöglichen. Berechnungen in Echtzeit erlauben Determinismus und eine hohe Zuverlässigkeit bei der Steuerung und Regelung. Die Datenerfassung trägt zum Verständnis der Umgebung selbst bei. Industrielle Bildverarbeitung schließlich erlaubt Sichtprüfungen und Messungen, die neben der Motorsteuerung durchgeführt werden können. Informieren Sie sich darüber, wie Sie von diesen Technologien profitieren, etwa über erhöhte Präzision und Genauigkeit, schnellere Handhabung von Werkstücken und einfachere Anpassung an neue Produkte und Prozesse.

Webcast ansehen

 

Das Werk der Zukunft

Die Montage von Flugzeugen erfordert Tausende von Schritten. Eine Erweiterung der Werkzeuge um Intelligenz kann dazu beitragen, den Produktionsprozess zu vereinfachen und die Effizienz der Produktion zu verbessern.

 So sieht das bei Airbus aus

NI und das industrielle Internet der Dinge

Bis zum Jahr 2020 werden über 50 Milliarden Geräte digital vernetzt sein. Finden Sie heraus, wie NI Sie bei diesem Trend unterstützt.

 Mehr dazu

Embedded-Systeme für die Steuerung, Regelung und Überwachung

Kosten und Risiken bei der Erstellung von Embedded-Systeme sind gestiegen. Profitieren Sie von der NI-Plattform, die die wirklich wichtigen Entwicklungsaufgaben in den Vordergrund stellt.

 Mehr erfahren