You are here

LabVIEW im FPGA ermöglicht revolutionierende Mess- und Automatisierungslösungen

 

National Instruments

Kostenfreies Praxisseminar von National Instruments

Pressemitteilung im August 2011 – National Instruments veranstaltet ab dem 6. September 2011 ein kostenloses Praxisseminar mit über 15 Terminen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Rahmen dieser Seminarreihe unter dem Titel „LabVIEW im FPGA“ können sich Ingenieure, Wissenschaftler und Techniker ausführlich informieren und davon überzeugen, wie einfach sich FPGA-Technologie mit kommerziellen Standardprodukten und -plattformen und den zugehörigen Softwarewerkzeugen wie NI LabVIEW FPGA von National Instruments in ihren Mess- und Automatisierungsanwendungen erfolgreich nutzen lässt.

Bereits seit mehr als zehn Jahren entwickelt National Instruments Standardhardwareprodukte auf Basis von FPGA-Technologie, die das „Programmierproblem“ lösen und darüber hinaus die Umsetzung von anspruchsvollen Anwendungen sowie von Nischenanwendungen ermöglichen. Möglich ist dies vor allem, da jeder Ingenieur, Wissenschaftler oder Techniker mit der Entwicklungsumgebung NI LabVIEW FPGA – im Gegensatz zu textbasierten Hardwarebeschreibungssprachen wie VHDL – einen FPGA intuitiv grafisch programmieren kann. Somit kann die volle Aufmerksamkeit auf die Lösung der eigentlichen Aufgabe gerichtet werden.

Die Themenschwerpunkte dieses Praxisseminars sind:

•    FPGA-basierte Mess- und Automatisierungstechnik
•    Programmierung und Konfiguration von FPGAs mit NI LabVIEW FPGA
•    Kommerzielle Standardprodukte und -plattformen auf FPGA-Basis

Die Teilnahme am Praxisseminar ist kostenlos. Alle Teilnehmer erhalten ein umfassendes Handbuch mit detaillierten Informationen. Anmeldemöglichkeiten, aktuelle Informationen, die ausführliche Agenda sowie alle Termine und Veranstaltungsorte finden Sie unter ni.com/german/seminartour.

 

Über National Instruments
National Instruments (www.ni.com) revolutioniert die Art und Weise, wie Ingenieure und Wissenschaftler Design, Prototyperstellung und Serieneinsatz von Systemen für Mess-, Automatisierungs- und Embedded-Anwendungen bewerkstelligen. NI stellt seinen Kunden Standardsoftware wie NI LabVIEW sowie modulare, kostengünstige Hardware zur Verfügung und beliefert über 30.000 Unternehmen in der ganzen Welt. Dabei war 2010 selbst der größte Kunde nicht mit mehr als 4 % und kein Industriezweig mit mehr als 15 % am Gesamtumsatz beteiligt. Das im texanischen Austin beheimatete Unternehmen beschäftigt weltweit 5.500 Mitarbeiter und unterhält Direktvertriebsbüros in mehr als 40 Ländern.

In den vergangenen zwölf aufeinander folgenden Jahren kürte das Wirtschaftsmagazin FORTUNE NI zu einem der 100 arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmen in den USA. Der deutschen Niederlassung NI Germany gelang 2011 bereits zum sechsten Mal eine Auszeichnung beim Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ (siehe auch: www.greatplacetowork.de). NI-Aktien werden unter dem Kürzel NATI an der Nasdaq gehandelt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie vom NI Investor Relations Department unter der Telefonnummer +1 512 683-5090,
per E-Mail an nati@ni.com sowie im Internet unter ni.com/nati. Aktuelle Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen der einzelnen Produkte finden Sie im Online-Katalog unter ni.com/products/d. 


Pressemitteilung zum Download:

AttachmentSize
NI_LabVIEW_FPGA_Praxisseminar.pdf96.96 KB