You are here

National Instruments verleiht Graphical System Design Achievement Awards 2011 für technische und wissenschaftliche Innovationen

 

National Instruments
Abb. (v.l.): Michael Dams, Geschäftsführer
der National Instruments Germany GmbH, gratuliert Christian Sames vom Max-Planck-Institut für Quantenoptik zum "Application of the Year Award 2011".

Application of the Year Award an Max-Planck-Institut für Quantenoptik für die Steuerung der Bewegung eines Atoms mit NI FlexRIO und NI LabVIEW

Pressemitteilung, 9. August 2011 – National Instruments (Nasdaq: NATI) zeichnete
bei der vierten Verleihung der Graphical System Design Achievement Awards 17
innovative Anwendungen aus, die von Ingenieuren, Wissenschaftlern und Forschern weltweit entwickelt wurden.

Bei der Preisverleihung während der jährlichen NIWeek-Konferenz mit Ausstellung
wurden  Preisträger aus acht Kategorien von Robotik und akademischer Forschung
bis hin zu leistungsstarken Steuer- und Regelsystemen für ihre Arbeit mit
NI-Technologien geehrt.

Als Grundlage nutzen sie das Konzept des „Graphical System Design“, um Lösungen
für entscheidende technische und wissenschaftliche Herausforderungen zu entwickeln.
Der Application of the Year Award 2011 wurde an Christian Sames vom Max-Planck-Institut
 für Quantenoptik in Garching bei München verliehen. Er entwickelte einen
 benutzerdefinierbaren Zeitdigitizer, um grundlegende Quanteneigenschaften der Licht
 Materie-Wechselwirkung zu untersuchen. 

„Mit den Graphical System Design Achievement Awards werden die Ingenieure und Wissenschaftler gewürdigt, die das NI-Konzept des ‚Graphical System Design‘ nutzen, um bahnbrechende Lösungen für die weltweit größten technischen und wissenschaftlichen Herausforderungen zu entwickeln und einzusetzen“, erklärte Dr. James Truchard, President, CEO und Mitbegründer von National Instruments. „Diese Ingenieure und Wissenschaftler loten die Innovationsgrenzen aus, um Produkte und Anwendungen mit einem entscheidenden Einfluss auf die Welt zu erstellen.“

 

Das Max-Planck-Institut für Quantenoptik wurde für seine Errungenschaften bei der Erstellung eines leistungsstarken und vielseitigen benutzerdefinierbaren Zeitdigitizer ausgezeichnet, mit dem die Ausführung zeitkritischer Aufgaben in Echtzeit in Hardware implementiert werden kann. Dank NI FlexRIO und dem NI LabVIEW FPGA Module implementierten Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts eine Rückkopplungsschleife für Systeme so klein wie ein einzelnes Atom und führten schnelle Entscheidungsprozesse im Nanosekundenbereich auf Grundlage der Erkennung eines einzelnen Photons durch. Diese Innovation unterstützt die Forscher dabei, die grundlegenden Quanteneigenschaften der Licht-Materie-Wechselwirkung zu untersuchen.

 

Der Green Engineering Award wurde Vestas Wind Systems und CIM Industrial Systems A/S für den Entwurf und Test der Lebensdauer des Antriebsstrangs einer Windturbine überreicht. Mit der Software NI LabVIEW und der Hardware NI CompactRIO erhöht das Testsystem die strukturelle Zuverlässigkeit des Getriebes und trägt zu längeren Betriebszeiten und geringeren Turbinenkosten bei. Daraus ergeben sich die niedrigsten Kosten für eine Kilowattstunde Strom auf dem gesamten Windenergiemarkt.

 

Die Universität Kitasato erhielt den Humanitarian Award für die Entwicklung des weltweit ersten dreidimensionalen medizinischen Bildgebungssystems zur Darstellung in Echtzeit. Mithilfe von FPGA-basierter (Field-Programmable Gate Array) Verarbeitung über NI FlexRIO verarbeitete das Projektteam jede Sekunde mehr als 700.000 schnelle Fourier-Transformationen (FFTs) mit 512 Abtastpunkten, um die dreidimensionale Bildgebung zu ermöglichen. Dieses medizinische Messgerät kann bei Untersuchungen Krebs erkennen, ohne dass der Patient dazu einer Biopsie ausgesetzt werden muss.

 

Mehr als 300 Autoren aus 20 Ländern haben dieses Jahr ihre Arbeiten für die Graphical System Design Achievement Awards eingereicht – mehr als je zuvor. Die Anwendungen wurden von einem Gremium aus Fachexperten, Branchenspezialisten, Redakteuren und NI-Führungskräften beurteilt. Das Gremium bewertete zum Beispiel, wie technisch anspruchsvoll die Lösung war oder wie gut die Vorteile des Konzepts des „Graphical System Design“ bei dem Projekt umgesetzt wurden.

 

Weitere Informationen zu den Graphical System Design Achievement Awards sowie eine umfassende Liste der diesjährigen Preisträger stehen unter www.ni.com/gsdawards bereit.

 

CompactRIO, LabVIEW, National Instruments, NI, NI FlexRIO, ni.com and NIWeek sind Marken von National Instruments. Andere erwähnte Produkt- und Firmennamen sind Warenzeichen oder Handelsbezeichnungen der jeweiligen Unternehmen.  

 

Über National Instruments
National Instruments (www.ni.com) revolutioniert die Art und Weise, wie Ingenieure und Wissenschaftler Design, Prototyperstellung und Serieneinsatz von Systemen für Mess-, Automatisierungs- und Embedded-Anwendungen bewerkstelligen. NI stellt seinen Kunden Standardsoftware wie NI LabVIEW sowie modulare, kostengünstige Hardware zur Verfügung und beliefert über 30.000 Unternehmen in der ganzen Welt. Dabei war 2010 selbst der größte Kunde nicht mit mehr als 4 % und kein Industriezweig mit mehr als 15 % am Gesamtumsatz beteiligt. Das im texanischen Austin beheimatete Unternehmen beschäftigt weltweit 5.500 Mitarbeiter und unterhält Direktvertriebsbüros in mehr als 40 Ländern.

In den vergangenen zwölf aufeinander folgenden Jahren kürte das Wirtschaftsmagazin FORTUNE NI zu einem der 100 arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmen in den USA. Der deutschen Niederlassung NI Germany gelang 2011 bereits zum sechsten Mal eine Auszeichnung beim Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ (siehe auch: www.greatplacetowork.de). NI-Aktien werden unter dem Kürzel NATI an der Nasdaq gehandelt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie vom NI Investor Relations Department unter der Telefonnummer +1 512 683-5090,
per E-Mail an nati@ni.com sowie im Internet unter ni.com/nati. Aktuelle Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen der einzelnen Produkte finden Sie im Online-Katalog unter ni.com/products/d.

 

Pressemitteilung zum Download: