You are here

National Instruments stellt schnellsten PXI-Embedded-Controller mit Intel® Core™ i7 Prozessor der 3. Generation vor

 

National Instruments

Highlights

  • Der neue Embedded-Controller NI PXIe-8135 eignet sich dank seiner industrieweit führenden Leistungsfähigkeit für Anwendungen, die intensive Datenanalysen oder -verarbeitung erfordern.
  • Der Controller ist der branchenweit erste PXI-Embedded-Controller mit Intel® Core i7-3610QE Prozessor der 3. Generation und USB-3.0-Anschlüssen.

 

Pressemitteilung, 11. September 2012 – National Instruments (Nasdaq: NATI) stellt den Embedded-Controller NI PXIe-8135 vor, der dank Intel® Core i7 Prozessor der 3. Generation mit vier Kernen und Intel® Hyper-Threading-Technik sowie USB-3.0-Anbindung der derzeit branchenweit schnellste PXI-Embedded-Controller ist. Der NI PXIe-8135 unterstützt Anwender dabei, kürzere Testzeiten und einen höheren Durchsatz bei automatisierten Testanwendungen zu erzielen. Dadurch wird die PXI-basierte Messtechnik für leistungsstarke Mess-, Prüf-, Steuer- und Regelanwendungen weiter vorangebracht.

 

Zitate

„Bei NI investieren wir fortlaufend in die PXI-Plattform und setzen dafür die aktuellen Intel-Prozessoren ein“, sagt Robert Canik, Vice President of R&D for Core PXI and Distributed Control bei National Instruments. „Der Embedded-Controller NI PXIe-8135 ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir dank unserer langen Zusammenarbeit mit Intel Ingenieuren leistungsstarke Technologien an die Hand geben können, um die anspruchsvollen Herausforderungen in der Mess- und Prüftechnik zu bewältigen.“

 

„Der im Embedded-Controller NI PXIe-8135 eingesetzte Intel® Core™ i7 Prozessor der 3. Generation bietet herausragende I/O-Technologien und Performance, die den hohen Datenverarbeitungsanforderungen von automatisierten Test-, Steuer- und Regelanwendungen gerecht werden“, erklärt Matt Langman, Director of Marketing der Intelligent Systems Group bei Intel. „Mit der verbesserten Intel Prozessorarchitektur bietet National Instruments Testingenieuren weiterhin Leistung auf höchstem Niveau.“

 

Überblick über die Funktionen

  • Dank des Intel® Core™ i7-3610QE Prozessors der 3. Generation mit einer Taktfrequenz von bis zu 3,3 GHz verzeichnet der NI PXIe-8135 eine Leistungssteigerung von bis zu 85 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Embedded-Controller von NI.
  • Die USB-3.0-Anbindungsfähigkeit ermöglicht eine bis zu zehnmal schnellere Messgerätekommunikation bei der externen Datenübertragung und -speicherung.
  • Vier x4-PCI-Express-Verbindungen der 2. Generation machen die Anbindung zwischen dem Embedded-Controller und der Backplane des PXI-Express-Chassis sowie einen Datendurchsatz von bis zu 8 GB/s bei Streaming-Anwendungen mit hoher Bandbreite möglich.

 

Weitere Informationen zum Embedded-Controller NI PXIe-8135 sind auf folgenden Websites verfügbar:


Über National Instruments
Seit 1976 stellt National Instruments (www.ni.com) Ingenieuren und Wissenschaftlern Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sie produktiver, innovativer und kreativer arbeiten können. Das Konzept des Graphical System Design gibt Anwendern eine Plattform mit integrierter Hard- und Software für die schnelle Entwicklung von Mess-, Steuer- und Regelsystemen an die Hand. Das langfristige Ziel des Unternehmens, die Zukunft der Gesellschaft mit seinen Technologien zu verbessern, unterstützt den Erfolg von Kunden, Angestellten, Zulieferern und Aktionären.

 

 

Dateien zum Download

AttachmentSize
de_NI_PXIe_8135.pdf146.6 KB
de_NI_PXIe_8135.jpg319.28 KB