You are here

Neues SDR-Modul von National Instruments unterstützt Forschung an 5G-Wireless-Technologie

 

National Instruments

Highlights

  • Das RF-Transceiver-Adaptermodul NI 5791 stellt eine Schnittstelle für die NI-FlexRIO-FPGA-Module der PXI-Plattform zur Verfügung, die in einem zusammenhängenden Frequenzbereich von 200 MHz bis 4,4 GHz eine Bandbreite von 100 MHz bietet.
  • Der Transceiver wird gegenwärtig in einigen aktuellen Forschungsprojekten eingesetzt, die sich mit der 5. Generation (5G) des Mobilfunkstandards befassen, beispielsweise an Einrichtungen wie der TU Dresden, dem Polytechnic Institute of New York University oder der University of Notre Dame.
  • Das NI 5791 nutzt die Vorteile der NI-LabVIEW-RIO-Architektur für das grafische Design anwenderprogrammierbarer FPGAs in Anwendungen wie Software-Defined Radio (SDR), Signal Intelligence (SIGINT), Streaming auf die und von der Festplatte, MIMO und Beamforming.

 

Pressemitteilung, 30. Oktober 2012 – National Instruments (Nasdaq: NATI) bringt das RF-Transceiver-Adaptermodul NI 5791 für NI FlexRIO auf den Markt, das in mehreren aktuellen Forschungsprojekten zum 5G-Mobilfunkstandard eingesetzt wird. Das Modul stellt in Verbindung mit einem NI-FlexRIO-FPGA-Modul eine leistungsstarke SDR-Lösung (Software-Defined Radio) für vom Nutzer entwickelte Echtzeitverarbeitungsanwendungen dar. Dank Triggermechanismen der PXI-Plattform können Anwender acht oder mehr Transceiver für MIMO- und Beamforming-Konfigurationen synchronisieren. Das NI 5791 umfasst umfangreiche FPGA-basierte DSP-Bibliotheken und Beispielarchitekturen für gängige Signalverarbeitungsanwendungen.

 

Die Kombination aus NI-FlexRIO-FPGA-Modul und NI 5791 basiert auf der gleichen Softwaretechnologie, die für den weltweit ersten Vektorsignal-Transceiver (VST) entwickelt wurde. Diese rein auf der Systemdesignsoftware NI LabVIEW basierende Architektur ermöglicht schnellere Prototypenerstellung beim Entwurf von physikalischen Schichten. Das Konzept des Graphical System Design von National Instruments bietet Ingenieuren und Forschern eine vollständige Lösung für einen einheitlichen Entwicklungsprozess. Damit können sie an Wireless-Technologien arbeiten, mit denen sich Algorithmen in FPGA-Hardware und auf Multicore-Prozessoren implementieren lassen, ohne dass zielsystemspezifische Kenntnisse wie HDL- oder Multithreading-Programmierung nötig sind. Das Adaptermodul NI 5791 ist die jüngste Erweiterung der NI-SDR-Plattform, die die Technologie NI USRP™ (Universal Software Radio Peripheral) und PXI-basierte softwaredesignte Messgeräte umfasst.

 

Zitat

„Das NI 5791 liefert herausragende Leistungsmerkmale, um SDR-Geräte mit hoher Bandbreite zu entwickeln“, erklärt James Kimery, Director of RF/Communications Lead User Programs bei National Instruments. „Die Verbindung aus NI 5791, NI FlexRIO und LabVIEW ermöglicht es Forschern, führende Wireless-Technologien zu untersuchen, um Prototypen schneller zu erstellen und Innovationen voranzutreiben.“

 

Überblick über die Funktionen

  • RF-Transceiver mit einem durchgängigen Frequenzbereich von 200 MHz bis 4,4 GHz
  • Echtzeitbandbreite von bis zu 100 MHz bei 16 bit
  • Leistungsstarke FPGAs von Xilinx für die Echtzeitsignalverarbeitung
  • Auf LabVIEW basierendes Systemdesign mit integrierten DSP-Bibliotheken
  • Hochgeschwindigkeits-x4-PXI-Express-Anbindung zum Host (~800 MB/s) mit geringer Latenz

 

Weitere Informationen

 

Über National Instruments
Seit 1976 stellt National Instruments (www.ni.com) Ingenieuren und Wissenschaftlern Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sie produktiver, innovativer und kreativer arbeiten können. Das Konzept des Graphical System Design gibt Anwendern eine Plattform mit integrierter Hard- und Software für die schnelle Entwicklung von Mess-, Steuer- und Regelsystemen an die Hand. Das langfristige Ziel des Unternehmens, die Zukunft der Gesellschaft mit seinen Technologien zu verbessern, unterstützt den Erfolg von Kunden, Angestellten, Zulieferern und Aktionären.

 

 

Dateien zum Download