You are here

NI erweitert innovative PXI-Plattform um sechs neue Produkte

 

National Instruments

Mehr Einsatzmöglichkeiten für PXI: schnelle Datenaufzeichnung und -wiedergabe, Chassis-Erweiterung für Systeme mit hoher Kanalanzahl, Systeme für RF-Test, Steuerung und Regelung


München, productronica – 15. November 2011
– National Instruments (Nasdaq: NATI)
stellt heute auf der productronica (Halle A1, Stand 265) sechs neue PXI-Produkte vor, unter anderem einen echtzeitfähigen Embedded-PXI-Express-Controller, Erweiterungsmodule
für PXI-Express-Systeme sowie Datenspeicherlösungen für das Daten-Streaming mit schnellen Massenspeichern. Die neuen Produkte bilden die Fortsetzung von über 40
 weiteren NI-PXI-Produkten, die in diesem Jahr eingeführt wurden, und sorgen für mehr
 Einsatzmöglichkeiten der PXI-Plattform in unterschiedlichsten Branchen. Diese hohe Anzahl
 an Produkteinführungen belegt anschaulich, dass NI weiterhin den stets wachsenden Markt
 der PXI-Produkte mit wegweisenden Innovationen vorantreibt.

 

Der neue hochwertige Embedded-Controller NI PXIe-8100 RT verfügt über den Intel® Atom™ D410 Prozessor und wurde insbesondere für den Einsatz von Embedded-Mess-, -Steuer- und -Regelanwendungen entworfen, die mit dem LabVIEW Real-Time Module entwickelt wurden. Wird der neue Controller zusammen mit der Systemdesignsoftware NI LabVIEW eingesetzt, können Anwender die Effizienz unterschiedlicher Mess-, Prüf-, Steuer- und Regelanwendungen optimieren.

 

Die Module NI PXIe-8364/74 sind die ersten NI-PXI-Express-Module zur dezentralen Anbindung, mit denen Anwender mehrere PXI-Express-Chassis direkt an einen einzelnen Host-Rechner anbinden können. Die verwendete Erweiterungstopologie spielt dabei keine Rolle. Außerdem sind keine komplexen benutzerdefinierten Lösungen erforderlich. Die vereinfachten Anbindungsmöglichkeiten der Module sowie die als Industriestandard etablierte, PXI-basierte Architektur steigern die Effizienz des Systemdesigns und die Gesamtsystemleistung bei einer Vielzahl an Datenerfassungslösungen mit hoher Kanalanzahl und automatisierten Testanwendungen mit hohen Geschwindigkeiten, darunter RF- und Halbleitertests.

 

Des Weiteren hat NI einige RAID-Produkte (Redundant Array of Independent Drives) aktualisiert, so dass nun Hochgeschwindigkeitsaufzeichnung und -wiedergabe, RF-Tests sowie Datenerfassung mit hoher Kanalanzahl leicht möglich sind. Ein Beispiel ist die 24-TB-Option für das RAID-System NI HDD-8265. Mithilfe dieser neuen Optionen können Anwender jetzt mit 100 MHz Echtzeitbandbreite mehr als 13 Stunden lang kontinuierlich aufzeichnen. Für anspruchsvolle parallele Anwendungen, wie Signal Intelligence (SIGINT) und Communication Intelligence (COMINT), können Anwender vier Module des Typs NI HDD-8265 in einem einzigen PXI-Express-Chassis kombinieren und so bis zu 2,8 GB/s beim Daten-Streaming zur und von der Festplatte erreichen. Weitere NI-RAID-Optionen sind die Versionen mit 3 TB HDD und 1 TB SSD des direkt im Chassis verwendbaren RAID-Moduls NI 8260.

 

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, den NI SwitchBlock mit Schnittstellensystemen von MAC Panel und Virginia Panel zu kombinieren. Sie bieten eine einfache, robuste Verbindung zwischen mehreren NI-SwitchBlock-Anschlüssen und einer Prüfvorrichtung. Dadurch wird die Verdrahtung für große Matrixkonfigurationen weiter vereinfacht, so dass Anwender die Hardwareintegration optimieren und die Einrichtungszeit für Prüfanordnungen verringern können.

 

Diese neuen Produkte erweitern die bereits weit gefächerte PXI-Plattform von NI, die derzeit über 450 verschiedene PXI-Produkte umfasst. NI-PXI-Produkte lassen sich unterschiedlich kombinieren und können mit der Softwareumgebung NI LabVIEW programmiert werden, um ganze Systeme zu steuern. So haben Anwender die Möglichkeit, praktisch jede technische Herausforderung zu meistern.

 

Weitere Einzelheiten sind unter www.ni.com/pxi/d zu finden.

 

Über National Instruments
National Instruments (www.ni.com) revolutioniert die Art und Weise, wie Ingenieure und Wissenschaftler Design, Prototyperstellung und Serieneinsatz von Systemen für Mess-, Automatisierungs- und Embedded-Anwendungen bewerkstelligen. NI stellt seinen Kunden Standardsoftware wie NI LabVIEW sowie modulare, kostengünstige Hardware zur Verfügung und beliefert über 30.000 Unternehmen in der ganzen Welt. Dabei war 2010 selbst der größte Kunde nicht mit mehr als 4 % und kein Industriezweig mit mehr als 15 % am Gesamtumsatz beteiligt. Das im texanischen Austin beheimatete Unternehmen beschäftigt weltweit 5.500 Mitarbeiter und unterhält Direktvertriebsbüros in mehr als 40 Ländern.

In den vergangenen zwölf aufeinander folgenden Jahren kürte das Wirtschaftsmagazin FORTUNE NI zu einem der 100 arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmen in den USA. Der deutschen Niederlassung NI Germany gelang 2011 bereits zum sechsten Mal eine Auszeichnung beim Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ (siehe auch: www.greatplacetowork.de). NI-Aktien werden unter dem Kürzel NATI an der Nasdaq gehandelt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie vom NI Investor Relations Department unter der Telefonnummer +1 512 683-5090, per E-Mail an nati@ni.com sowie im Internet unter ni.com/nati. Aktuelle Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen der einzelnen Produkte finden Sie im Online-Katalog unter ni.com/products/d.

 

 

Pressemitteilung zum Download:

AttachmentSize
NI_ProductronicaPXI.pdf130.39 KB