You are here

National Instruments’ Digital Video Analyzer automatisiert Vielzahl von HDMI-Tests

 

National Instruments

Neue PXI-Lösung bietet HDMI-1.4-Protokoll, integrierte Audio- und 3D-Videomessungen sowie Echtzeitanalyse der Bildqualität

Pressemitteilung, 7. Juni 2011 – National Instruments (Nasdaq: NATI) präsentiert den neuen NI Digital Video Analyzer, mit dem eine große Bandbreite an Tests für aktuelle HDMI-fähige Geräte wie Set-Top-Boxen, Blu-ray- und DVD-Player automatisiert werden kann. Er bietet konfigurationsbasierte Prüfschritte, mit denen das Messen von HDMI-Funktionen wie 3D-Video-, HDMI-1.4-Protokoll- und Bildqualitätsanalyse automatisiert wird. Anwender können den NI Digital Video Analyzer mit auf der Plattform NI PXI Express basierender Hardware sowie mit Software für Multicore-Verarbeitung einsetzen, um Messungen von HDMI-Signalen mit hoher Leistung und Präzision in nur einem Bruchteil der Zeit durchzuführen, die mit traditionellen Videotestlösungen erforderlich ist. 

„Der neue NI Digital Video Analyzer und die Software NI Picture Quality Analysis gehen auf die steigende Nachfrage nach Testlösungen ein, mit denen die wahrgenommene Audio- und Videoqualität von HDMI-Signalen bestimmt wird“, erklärte Steve Warntjes, Director of Modular Instruments Research and Development bei National Instruments. „Mit den neuen Produkten lassen sich verlässliche Messergebnisse für HDMI-fähige Multimediageräte gewinnen und die Fehler vermeiden, die bei manuellen Prüfungen auftreten können.“

 

Der NI Digital Video Analyzer unterstützt den Anwender in Verbindung mit der Software dabei, die Übertragungsqualität bei Audio- und Videoanwendungen genau zu messen und möglichen Fehlern bei manuellen Prüfungen vorzubeugen. Mit der Vielzahl an Messungen, die mit dem System möglich sind, kann die Videoübertragung auf Fehler wie Verzerrung oder Rauschen analysiert werden, die nicht mit statischer Analyse eines Einzelbildes ermittelt werden können. Anwender können mit dem System die Gesamtbildqualität mit höherer Leistung und Pixel-zu-Pixel-Referenztests wie dem Spitzen-Signal-Rausch-Abstand und die Strukturähnlichkeit messen.

 

Der NI Digital Video Analyzer unterstützt zudem HDMI-Protokolltests wie InfoFrames, CEC-Nachrichten (Consumer Electronics Control), EDID-Emulation (Extended Display Identification Data) und HPD-Ereignisse (Hot Plug Detect). Diese Fähigkeit ermöglicht es dem NI Digital Video Analyzer, LCD- oder HDTV-Geräte zu simulieren und die Kompatibilität mit anderen HDMI-fähigen Geräten besser zu gewährleisten.

 

Dank der Architektur von NI PXI Express bietet der NI Digital Video Analyzer Lösungen für mehrere HDMI-Messungen mit einem einzigen, kompakten Gerät. Das Messgerät verfügt über das Hochgeschwindigkeits-Digital-I/O-Modul NI PXIe-6545 mit 200 MHz, das Wandler- und Entschlüsselungsmodul NI PXI-2172 und das FPGA-basierte, rekonfigurierbare I/O-Modul NI PXI-7813R. Diese drei Produkte lassen sich mit der Software NI Video Measurement Suite und NI Picture Quality Analysis kombinieren, um Ingenieuren eine vollständig integrierte Lösung für das automatisierte Testen von HDMI-fähigen Geräten bereitzustellen.

 

Weitere Informationen über den NI Digital Video Analyzer sind unter www.ni.com/vms verfügbar.

 

Über National Instruments
National Instruments (www.ni.com) revolutioniert die Art und Weise, wie Ingenieure und Wissenschaftler Design, Prototyperstellung und Serieneinsatz von Systemen für Mess-, Automatisierungs- und Embedded-Anwendungen bewerkstelligen. NI stellt seinen Kunden Standardsoftware wie NI LabVIEW sowie modulare, kostengünstige Hardware zur Verfügung und beliefert über 30.000 Unternehmen in der ganzen Welt. Dabei war 2010 selbst der größte Kunde nicht mit mehr als 4 % und kein Industriezweig mit mehr als 15 % am Gesamtumsatz beteiligt. Das im texanischen Austin beheimatete Unternehmen beschäftigt weltweit 5.500 Mitarbeiter und unterhält Direktvertriebsbüros in mehr als 40 Ländern.

 

In den vergangenen zwölf aufeinander folgenden Jahren kürte das Wirtschaftsmagazin FORTUNE NI zu einem der 100 arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmen in den USA. Der deutschen Niederlassung NI Germany gelang 2011 bereits zum sechsten Mal eine Auszeichnung beim Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ (siehe auch: www.greatplacetowork.de). NI-Aktien werden unter dem Kürzel NATI an der Nasdaq gehandelt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie vom NI Investor Relations Department unter der Telefonnummer +1 512 683-5090, per E-Mail an nati@ni.com sowie im Internet unter ni.com/nati. Aktuelle Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen der einzelnen Produkte finden Sie im Online-Katalog unter ni.com/products/d.

 

Pressemitteilung und hochauflösendes Pressebild zum Download: